HLF 20


Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug

  • HLF20
  • HLF10+20


Unser neuestes Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug ist im Gegensatz zu unserem sehr TH (Technische Hilfeleistung) lastigen HLF 20/16 deutlich mehr auf Brandbekämpfung ausgelegt. Trotzdem kann es natürlich ebenfalls bei technischen Hilfeleistungseinsätzen eingesetzt werden. Ausgestattet ist es mit einem 2000l Wasser- und einem 125l Schaumtank. Über die automatische Schaumzumischanlage am Pumpenstand kann jederzeit an einem B oder einem C Abgang auf Knopfdruck Mehrbereichsschaummittel zugemischt werden. Der Hochleistungs-LED-Scheinwerfermast mit zwei Aldebaran Raptor RP2000 Elementen sorgt auch bei schlechten Lichtverhältnissen für einen klaren Überblick. Eine vierteilige Steck-, sowie eine dreiteilige Schiebleiter können über mechanische Entnahmeeinrichtungen bequem vom Boden entnommen werden und ermöglichen den Zugang bis zum 3. Obergeschoss eines Wohnhauses. Wie auch schon bei unserem HLF 20/16 wurde viel Wert auf die thematisch zusammenhängenden Geräteräume gelegt. Der Angriffstrupp kann sich im Brandeinsatz bei diesem Fahrzeug direkt an der Fahrerseite entlang komplett ausrüsten. Es befinden sich zudem alle sechs Atemschutzgeräte direkt im Mannschaftsraum. Dies wurde aufgrund unseres Rutesheimer Konzepts zur Schwarz-Weiß-Trennung und Einsatzstellenhygiene umgesetzt. Ebenso unterstützt dieses Fahrzeug die benachbarte Freiwillige Feuerwehr Leonberg bei Brandbekämpfungen im rund 2,5 km langen und mit über 100.000 Fahrzeugen pro Tag stark frequentierten Engelbergbasistunnel der BAB 81 in Fahrtrichtung Heilbronn. Die Brandbekämpfungskomponente wird u.a. durch ein ausklappbares Sprungpolster, Kaminfegerwerkzeug, einer speziellen Rettungssäge, einem mobilen Wasserwerfer und einem tragbaren batteriebetriebenen Hochleistungslüfter hervorgehoben. Es ersetzt unser aus dem Jahr 1995 stammendes LF 16/12, wurde der Abteilung Rutesheim zugeteilt und wird aller Voraussicht nach im September 2020 in den Einsatzdienst gestellt. Weitere Bilder folgen im August.


Funkrufname: 

Florian Rutesheim 1/46-2

Fahrzeug:

Mercedes-Benz Atego 1530 AF - EURO 6

Daten:

299 PS, 4x4, Rosenbauer AT, N35 Pumpe, Digimatic

Aufbauer: 

Rosenbauer International AG

Baujahr:

Juli 2020

Standort:

Feuerwehrhaus Rutesheim

Besatzung:

1 / 8

Beladung:

2x Bullard QXT Wärmebildkameras / Dräger XAM 5000 Explosionsschutz / 6x MSA AirGo Atemschutzgeräte / Atemschutznotfalltasche / 9x Adalit L-3000-LED ATEX Handlampen / 8x Kennwood NX3200 Handfunkgeräte / 4x Schlauchwickelkörbe mit AWG Turbo-Spritze 2400-C / 2x AWG Turbo-Spritze 2950-B inkl. Stützkrümmer / AWG F-500 Turbospritze Venturi75-C 2L / Mobiler Rauchvorhang / 2x Schlauchpakete / Mobiler Wasserwerfer Leader Partner 2 mit Flowmatic Düse / MicroCAFS PBK Hochleistungslöschgerät mit integriertem Trolly / Vetter SP 16 Sprungpolster / Schornsteinfegerwerkzeug / Batfan 20 NeoV2 Akku-Drucklüfter / Stihl MS 461-R Rettungssäge / 2x Set of Irons / Hygieneboard / Ersatzbekleidung / BSKA 9,5 EV Supersilent Stromerzeuger / je Fahrzeugseite einen 20m Schnellangriff Strom / 2x Weber QuickLight LED 28V / 2x Weber B-Compact Eco Single Aggregate /  Weber RSU-210 Plus Rettungsschere / Weber SP 50-BS Spreizer / 2x Weber Rettungszylinder / Weber StabFast Alu Basic / Milwaukee Säbelsäge und Akkuschrauber / Formholz / Div. Werkzeuge / Hebekissen / Tegernsee Tauchpumpe / Barth Verkehrsabsicherungshaspel Plus Modell Rutesheim mit 12 beleuchteten Faltkegeln und 6 Compact Blitzleuchten / Schlauchhaspel